(Heavy Metal) [CD] The... | Top wo Nerae 2! Diebuster Episode 2 English Subbed | Flying Witch (12)

Weltspiegel extra zu US-Kongresswahlen


Dominik Selle
Dominik Selle

Die Tagesschau ist ein Witz.

Vor 6 Tage
GOD KING
GOD KING

LIEBE LEUTE,auch von allen Print und Tv Medien,keine Sau in den Usa intressiert was hier in Europa und GANZ SPEZIELL in Deutschland über Trump und die USA gesagt und gedacht wird........ Zum einen sind da 5000 Km dazwischen, zum anderen brauchen die USA nicht von innenpolitischem Versagertum ablenken,wie gerade hier in D. !!!!!

Vor 7 Tage
Torben
Torben

God King - Ihnen sollte eventuell bewusst sein, dass Deutschland eine Exportnation ist. Daher sind politische Angelegenheiten eines unserer Hauptabnehmer durchaus Interessant. Auch wenn Sie es nicht für moeglich halten, aber es gibt genug Gründe warum man in der USA von "innenpolitischem Versagertum" ablenkt.

Vor 6 Tage
mickeymerc260 w124
mickeymerc260 w124

Wird Deutschland sich jemals aus dem Joch der USA, der NATO und der Transaltlantiker befreien können? Was juckt mich, was in den USA passiert? Ich hoffe, das Land wird - ähnlich wie das Römische Imperium - an der eigenen Dekadenz (und und den Machenschaften des Finanzjudentum und der Rüstungsindustrie) zugrundegehen, und zwar bald!

Vor 7 Tage
Frau Simone
Frau Simone

Die deutschen Politiker sollten nicht ständig zu den AMI s gaffen , sondern endlich den Dreck vor ihrer eigenen Haustür fegen !!! Wenn YouTube , so wie wir es kennen verschwindet , baut der alte Kader ein zweites China auf. Aber schön langsam , damit der verblödete deutsche ,, KULI " nicht zu früh dahinter steigt !!! DAS SOLLTE UNS ALLEN MEHR SORGE BEREITEN , ALS TRUMP UND CO .....

Vor 7 Tage
ApoKek
ApoKek

Goebbls style lul

Vor 7 Tage
TOFKAS01
TOFKAS01

Diese Wahl war eigentlich völlig amerikansich-normal. Seit langem verliert der Präsident spätestens bei den Midtherms seine Mehrheit im Repräsentantenhaus aber behält sie im Senat. Das war unter fast allen Präsidenten der letzten Jahrzehnte so! Eine Sensation wäre es gewesen wenn Florida oder Texas gewechselt hätten. Aber in beiden Staaten behielten die Republikaner ihre Sitze. Und Trump-Land ist weitestgehend unverändert. Meine Prognose: Trump gewinnt in zwei Jahren die Wiederwahl und das Repräsentantehaus bleibt mindestens bis 2024 demokratisch.

Vor 7 Tage
ruhrkanaleuropa
ruhrkanaleuropa

Falsch. Deb Haaland ist keine Latina. Sie ist die erste Frau mit indianischen Wurzeln (ihre Mutter ist >Native American

Vor 7 Tage
TOFKAS01
TOFKAS01

"Fällt Euch eigentlich gar nicht auf, daß in den Staaten 320 Millionen Menschen leben aber nur 133 Millionen gewählt haben" Es nur eben nicht alle 320 Millionen wahlberechtigt (Minderjährige). Außerdem sind die Midtherm-Wahlen traditionel nicht stark in der Wählerquote. Dieses Jahr war eher ein Ausreißer nach oben.

Vor 7 Tage
Coner Mcgregor
Coner Mcgregor

Lang lebe Trump

Vor 7 Tage
Gerhard Trischler
Gerhard Trischler

Leider nur an der Oberfläche mit einem Holzlöffel rumgekratzt....kein Wort über die ab Januar von Demokraten geführten Kongessausschüsse, die den POTUS mit Vorladungen und gerichtlich angeordneten Beweisanträgen zuschütten werden und ein neues Motto für die Trump-Administration definieren: "Lawyer up"...kein Wort über Impeachment-Prozeduren - was Pelosi & Co. nicht mal benötigen werden...usw. usf.

Vor 7 Tage
Gerhard Trischler
Gerhard Trischler

TOFKAS01 Der Vergleich mit LA hinkt schon sehr und Anthrax war ein Einzeltäter ohne den Hintergrund systematischer Anheizung von Rassismus durch den POTUS.... der bisherige Höhepunkt war "The Caravan"...empfehle nochmal die PK von heute....die Dynamik des Verfalls wird leider nicht abfallen ...und wenn eines sicher ist, dann fortschreitend aufpeitschendere Tweets um das Angstlevel weiter zu steigern....Was die Waffen betrifft: Seit die NRA in den 90ern komplett von den Herstellern übernommen wurde, ist das schüren von Angst ihr Geschäftsmodell.....

Vor 7 Tage
TOFKAS01
TOFKAS01

+Gerhard Trischler "es wurden keine Briefbomben verschickt und niemand hat einen Haufen ältere Juden am Sabbath in der Synagoge erschossen" Was auf den Ausgang der Wahl offensichtlich keinen Einfluss hatte. "das hat doch eine neue Qualität, würde ich einfach mal so behaupten" Nicht unbedingt. Waffen gibt es seit der Gründung der USA jede Menge, und es gab schon früher solche Dinge wie Ausschreitungen (L.A. Riots) oder misteriöse Anschläge (Antraxbriefe).

Vor 7 Tage
Gerhard Trischler
Gerhard Trischler

+TOFKAS01 : Naja, Obama hatte vielleicht auch wesentlich weniger Dreck am Stecken, es wurden keine Briefbomben verschickt und niemand hat einen Haufen ältere Juden am Sabbath in der Synagoge erschossen...das hat doch eine neue Qualität, würde ich einfach mal so behaupten....rechnet man noch die ganzen Waffen in den USA dazu, Charlottesville usw. usf. ....aber das wird jetzt wirklich langweilig...also "Guds Nächtle"

Vor 7 Tage
Gerhard Trischler
Gerhard Trischler

+TOFKAS01 : Liest Du dir eigentlich erstmal genau durch - und denkst darüber nach, verstehst es vielleicht sogar den Kommentar - bevor du solche Antworten schreibst (noch dazu versteckt hinter einem Pseudonym)?

Vor 7 Tage
TOFKAS01
TOFKAS01

+Gerhard Trischler "Impeachment wird vom Kongress eingeleitet und braucht dann ⅔-Mehrheit des Senats" Und genau das werden sie nicht kriegen. Der Senat ist republikanisch. "aus dem "Civil War" den Steve Schmidt schon jetzt erklärt hat, wird dann vielleicht sogar ein richtiger." Also das hat man jetzt in den letzten 30 Jahren ungefährt genauso oft angekündigt. Wie war das noch "Wenn Barack Obama gewählt wird bricht sofort der Bürgerkrieg aus...!!!"

Vor 7 Tage
Just_Julius99
Just_Julius99

was meint der erste Typ mit: "sie setzt sich dafür ein, dass mehr Leute wählen dürfen." Jeder US-Amerikaner über dem Alter von 18 Jahren ist unbeschränkt in der Lage wählen zu dürfen! (kurz gesagt sie setzt sich für nichts ein?!)

Vor 7 Tage
Charles Anglophobe
Charles Anglophobe

Seit 20 Jahren glotze ich keine deutsche Propaganda mehr. leider muss ich sie aber trotzdem bezahlen. trotzdem geht's mir besser!

Vor 7 Tage
lukiseinz
lukiseinz

Meh. 2/10. Das kannst du besser.

Vor 7 Tage
Charles Anglophobe
Charles Anglophobe

+lukiseinz gut dass die Gutmenschen bald aussterben bzw ethnisch verdrängt werden

Vor 7 Tage
lukiseinz
lukiseinz

Hast du deine Medikamente mal wieder nicht genommen? Du weißt doch wie peinlich das ist, wenn dein Ossi raushängt.

Vor 7 Tage
Charles Anglophobe
Charles Anglophobe

+lukiseinz Parasiten Lügner und Soziopathen zu finanzieren ist allerdings nicht besonders gut und jemand der glaubt damit die Gesellschaft zu unterstützen hat einen Hirnriss

Vor 7 Tage
lukiseinz
lukiseinz

sieh's einfach positiv: so tut sogar Jemand wie du etwas zum Wohle der Gesellschaft.

Vor 7 Tage
TTuoTT
TTuoTT

Ich hab noch nie so einen flapsigen Bericht gesehen

Vor 7 Tage
Jochen Frank
Jochen Frank

Gelungene Hollywood Show!

Vor 7 Tage
M L
M L

Cool dass dieser Extra Weltspiegel vom jungen George W. Bush moderiert wird

Vor 7 Tage
odin72017
odin72017

Und mal zur Registration der Wähler: Die Amis haben keine Meldepflicht, deswegen müssen sie sich registrieren. Und oh nein! Sie brauchen einen Ausweis :D

Vor 7 Tage
raysschoko
raysschoko

Gesetze werden im Senat verabschiedet oder liege ich da falsch? Also ein klarer Sieg für Trump!

Vor 7 Tage
Stringkiller Kosta
Stringkiller Kosta

Fast. Das Gesetzgebungsverfahren muss durch den Kongress. Alle Gesetze, die Steuern einbringen sollen, müssen vom Repräsentantenhaus vorgeschlagen werden. In allen anderen Bereichen kann das Gesetzgebungsverfahren im Senat oder im Repräsentantenhaus beginnen. Der Kongress kann per Dekret vom Präsidenten umgangen werden. Was in der jüngeren und späteren Vergangenheit ausgeübt worden ist. Da der Präsident die endgültige Autorität innerhalb der Exekutive hat, sind Executive Orders ( Dekrete ) bindend. Genau das ist was von viele Abgeordneten kritisiert wird.

Vor 7 Tage
Red Neckster
Red Neckster

FAKE NEWS

Vor 7 Tage
odin72017
odin72017

Also der große Erfolg der Demokraten ist, dass Schwule, Lesben, Muslime, Schwarze und Latinas gewählt worden? Wow! Wenn man jetzt noch was über ihre Qualifikationen, Ziele und Überzeugungen wissen würde... Ist euch das selbst nicht peinlich, die Leute nur darauf zu reduzieren? Grauenhafte Identitätspolitik! Würde das rechte Spektrum nicht besser hinbekommen. Chapeau Tagesschau!

Vor 7 Tage
Tube News
Tube News

Und, wie läuft in Deutschland? We have Brexit, immigration, Hartz IV and numerous other issues. We don't need Fake news. It's not healthy at all. Google and Facebook do not apply to free speech and that is a reality. The Democrats must grow up. 2020 is around the corner. Wake up and smell the coffee, Trump will win again if you have not a good candidate to stand up against him. That is a fact. Mainstream media should be crushed.

Vor 7 Tage
Wastelan der
Wastelan der

Wad für eien Meinungsmache der ARD/ZDF. Anstelel über den Dreck zu berichten, den Merkel Europa angetan hat, schweigt das Staatsfernsehen

Vor 7 Tage
Black Wolf
Black Wolf

Kein Wahlrecht für Doofe.

Vor 7 Tage
Ute Trampau
Ute Trampau

Der Senat ist gehalten.Top.Keine Chance für die Kommunisten und ihre üblen Pläne.

Vor 7 Tage
Torben
Torben

Eventuell sollten Sie dann doch nochmal nachschauen was Kommunismus ist. Allerdings ist es interessant, dass Sie die gleichen Talkingpoints verwenden wie die Rechtsextremen in der USA

Vor 6 Tage
Stringkiller Kosta
Stringkiller Kosta

Ach bitte. Was soll diese Hysterie um die US-Kongresswahlen. Es ist völlig egal um das Repräsentantenhaus. Was zählt ist der Senat. Hier können die Republikaner regieren wie sie wollen. Außerdem kann Trump durch Executive orders die Demokraten vorführen. Hatte Obama genau so auch gemacht. Man kann über Trump denken was man will, aber er liefert was er versprochen hatte. Was in der deutschen Politik ein völlig fremdes Vorgehen ist. Nämlich Versprechen einhalten ! Und geschichtlich betrachtet waren die ersten US-Amerikaner, 4 Juli 1776, britische Kolonien. Keine Moslems, keine Latinos u.a. . Soviel zum Multikulturalismus aus deutscher ( links-grüne ) Sicht. Die Republikaner haben im Kern, Recht. Was sie daraus machen ist ein anderes Thema.

Vor 7 Tage
Stringkiller Kosta
Stringkiller Kosta

+Torben Sie vergessen eins: Die USA ist nicht Deutschland. Linke Ansichten gelten dort nicht. Und, Gott sei Dank, man kann mit der Nazi-Keule in den USA nicht punkten. Das interessiert niemanden, wenn es um Nationale Interessen geht. Hier bei uns in DE gilt man schon als Nazi, wenn man stolz auf seine Nation / Land ist. Merken Sie den Unterschied ?

Vor 6 Tage
Torben
Torben

+Stringkiller Kosta Ihr statement war, das Trump seine Versprechen einhält, was er nicht tut. Und nein ein Militär is keine Mauer und sollte ebenso wenig für solche Zwecke missbraucht werden.

Vor 6 Tage
Stringkiller Kosta
Stringkiller Kosta

+Torben Wer braucht schon eine Mauer, wenn man ein starkes Militär hat. Ist auch eine Art Mauer. Obamacare ist eine unbezahlbare Gesundheit. Nur für die besser Verdienenden. Ist ne Mogelpackung, mehr auch nicht. Trump liefert, was man von anderen US Präsidenten nicht sagen konnte. Obama war die größte Pfeife. Was hat er bewirkt außer den größten bisher bekannten Drohnen-Krieg. Und er hat den Friedensnobelpreis erhalten. Für was denn eigentlich ? Welchen Frieden hat er bewirkt ? Die Begründung war wie folgt: Diplomatie, internationale Zusammenarbeit, Kampf gegen Atomwaffen. Sorry, das macht jeder Politiker. War kein Alleinstellungsmerkmal Obamas. Heuchelei, weiter nichts.

Vor 7 Tage
Torben
Torben

", aber er liefert was er versprochen hatte." - Die Mauer wurde bisher nicht gebaut und Mexiko hat auch nicht bezahlt. Obamacare ist auch so beliebt wie noch nie.

Vor 7 Tage
Joe Averell
Joe Averell

Er hat trotzdem wieder einen Sieg errungen.

Vor 7 Tage
Freigeist2008
Freigeist2008

Die Niedriggebildeten wählen Demokraten. Die Mittelschicht und die weiße Arbeiterklasse wählt republikanisch. Letztere erst seit Trump, vorher waren sie immer zuverlässiges Demokraten-Stimmvieh. Schön ist auch, dass weiße Frauen mittlerweile überwiegend die Reps wählen. Die Bourgeoisie wählt weiterhin demokratisch. Halt die gleichen Salon- und Lattemacchiato-Bolschewisten, die hier Grün wählen. Auffällig ist, dass den Demokraten nicht einmal die Kavanaugh-Farce oder das zur rechten Zeit stattfindende Pittsburg-Attentat half. Die Wiederwahl scheint mir sicher. Die Demokraten bedienen nur iwelche Minderheiten und deren überzogene Forderungen. In den Staaten der Demokraten geht dies einher mit einem strukturellem Rassismus gegen Weiße.

Vor 7 Tage
Fade
Fade

Ich muss doch immer lachen, wenn jemand aus der Liberalen Reihe sagt "Wir holen unser Land zurück". Was passiert wenn Libtards an der Macht sind hat man ja wunderbar in Detroit sehen können. Da trägt selbst am Ende der McDonald's Clown Kevlar Weste. Mag sein das Trump ein kleiner drecksack ist, aber er hat in seiner kurzen Amtszeit mehr erreicht als es Obama je könnte.

Vor 7 Tage
Torben
Torben

Was bringen lokale Waffengesetze wenn anliegende Staaten ganz andere Gesetze haben. Selbstverständlich sind diese dann unnütz. Daher sollte man auf Landesebene agieren und dies nicht den einzelnen Staaten überlassen.

Vor 7 Tage
vik 667
vik 667

Klasse

Vor 7 Tage
Felix TheCat
Felix TheCat

Dass es sogar in Deutschland viele Trump Fans gibt zeigt dass die unfassbare Verdummung auch hier in Deutschland voranschreitet. Trump macht genau das gleiche wie Hitler: Hetzen gegen Minderheiten (they are bringing drugs, they are rapists), die Gesellschaft spalten, angeblich den Sumpf austrocknen und gleichzeitig die Lobbyisten / Verbrecher direkt ins weiße Haus holen, die Medien bekämpfen und durch Lügenpropaganda ersetzen. Jeder der das gut findet sollte seine geistige Gesundheit mal in Frage stellen oder sich direkt einweisen lassen. Putin findet ihr natürlich auch richtig geil durch die Lügenpropaganda von Russia Today. Dann zieht doch nach Russland wenn ihr so auf Diktatoren steht. Ihr habt nichts aus der Geschichte gelernt und wollt wieder den nächsten Hitler.

Vor 7 Tage
Freigeist2008
Freigeist2008

+Felix TheCat Zuwanderung von Pflegekräften :-) Der war gut

Vor 6 Tage
Felix TheCat
Felix TheCat

+Freigeist2008 Ich glaube da hat jemand nicht verstanden was Links bedeutet. Das wodrüber du redest sind korrupte Spitzenpolitiker, das hat mit linken Gedanken wie Gleichheit und Gerechtigkeit nichts zu tun. Das was ich hier lese lässt mich aber auch jede Form von Bildung bezweifeln weil das in einer Reihe mit Mondlandung ist nur erfunden und die Erde ist flach ist. Gerechtigkeit und gegen Einwanderung? In vielen Berufen wie Koch oder Kellner etc. sind sich die faulen Rechten die oft lieber Sozialhilfe beziehen statt zu arbeiten zu fein für. Wenn du und deine "rechtskonservativen" später gepflegt werden müssen aber keine Deutschen mehr da sind dann wacht ihr vielleicht zu spät aber zumindest besser als nie auf. Ohne Einwanderung wird Deutschland aussterben und es ist keiner mehr da um in die Rentenkasse und für die Steuern einzuzahlen. Aber alles was über dämmliche Propaganda und dumme Parolen hinausgeht übersteigt euren Intellekt. Und selbst wenn wir wieder ein Nazi Regime bekommen sollten das wieder Kriege führt dann bist du der erste an der Front. Auch wenn das sehr unwahrscheinlich ist. Wahrscheinlich ist der rechte Spuk in 10 Jahren wieder vorbei. Da wünscht du dir lieber eine freie und linke Gesellschaft zurück.

Vor 7 Tage
Freigeist2008
Freigeist2008

+Felix TheCat In deiner Welt vielleicht. Für Demokratie sind die Linken nur, wenn sie Wahlen gewinnen. Wenn sie keine Mehrheiten mehr haben, jetzt wo im Westen überall die Leute aufwachen und anfangen rechtskonservativ zu wählen, beginnen sie mit Unterdrückung und Terror. So wie die Antifa, das Zensurgesetz, VS-Beobachtung, dauernden Lügenkampagnen in den MSM oder die offene Diktatur inkl. Kollaps der Gesellschaft wie in Venezuela. Gerechtigkeit ist nur die Leerformel, um die Massen bei der Stange zu halten. Wenn die Linke Gerechtigkeit wirklich interessieren würde, wäre sie gegen Zuwanderung, gegen die EU (zumindest in ihrer jetzigen Form) und gegen die Globalisierung, deren einzige Gewinner China und das Großkapital sind. Aber die Linken interessieren diese Themen ja nicht. Die holen sich lieber auf Gender-Toiletten, 35 Pseudogeschlechtern, Islam-Kuschelei und anti-weißen Rassismus einen ("intellektuell") runter. Aber keine Angst: Eure Zeit ist abgelaufen. DE wird zwar als letztes Land Europas von euch befreit, aber es wird auch befreit werden

Vor 7 Tage
Mister B
Mister B

+Felix TheCat amüsant wie sich die Linken so die Welt zurechtbiegen. Da weiß man nicht ob man lachen oder weinen soll. Danke für das Amüsement. Kommt noch mehr?

Vor 7 Tage
Felix TheCat
Felix TheCat

+Freigeist2008 So ein dummes Geschwätz. Die einzige Gefahr für alle Demokratien der Welt kommt von rechts, durch Hass, Ausgrenzung, Lügen Propaganda etc. Das sieht man aktuell auch in den USA dass durch den Hass von Donald Trump Synagogen überfallen werden usw. Eine gerechtere Gesellschaft wie es die Linken wollen kommt allen zu Gute. Aber das ist mir auch zu dämmlich hier über Selbstverständlichkeiten zu diskutieren.

Vor 7 Tage
Tanina El Presleya
Tanina El Presleya

Ich finde Trump gut weil, gegen Iran ist. Trump ist nicht so dumm wie die deutschen die Freude Eier kochen mit iran machen. Wer Iran vertraut der holt sich den Untergang.

Vor 7 Tage
Lupus
Lupus

Niemand ist wirklich für den Iran, aber plumpe offene Konfrontation ist nicht wie Diplomatie auf dem heutigen Weltparkett funktioniert....nicht das Trump das erkennen würde ( siehe Handelskrieg)

Vor 7 Tage
killer whale
killer whale

Warum feiert hier ein Großteil der Kommentare Trump ? Warum reißen hier manche solche Sprüche wie: "Gott schütze Trump und seine Familie" ? Seid ihr alles Amerikaner oder was ? Lasst doch die Amerikaner wählen, was sie wollen. Sie müssen dann damit zurecht kommen, wir nur zum Teil. Hier tobt gerade der politisch größere Wahnsinn als bei den Amis. War überhaupt der Großteil hier schon mal in den USA ? Ich war schon mal in Texas. Zwar ist der ländliche Teil blutrot (besonders im Bible Belt), aber in den Großstädten wie Dallas oder Austin geht es den Reps genauso wie der Union in Deutschland. Sie verlieren die urbanen Räume an die Demokraten. Aber wenn man ganz Texas betrachtet, überwiegen natürlich die Republikaner. Deshalb wurde auch Ted Cruz wiedergewählt als Senatsabgeordneter. Und mit dem Fernsehen in den USA ist das auch eine Sache. Das CNN, NBC und CBS kritisch über Trump berichten liegt einfach daran, dass die Zuschauer von diesen Sendern genau sowas hören wollen. Da es in den Staaten kein öffentlich-rechtliches Programm (außer NPR) gibt, wo alle dafür zahlen, müssen sich die Sender über Werbeeinnahmen finanzieren. Und damit besonders viele Menschen diese Werbung sehen, müssen die Sender die Zuschauer irgendwie zu sich bewegen. Und deshalb gibt es für jeden Wähler eine politische Echokammer, wo man in seiner Meinung und Einstellung bestätigt wird. Die Trump-Fans schauen FOX (er telefoniert auch regelmäßig mit den Moderatoren live im Fernsehen). Und die liberalen Amerikaner oder Demokraten schauen halt CNN oder NBC. So hat jeder seinen Sender, den er am liebsten schaut und wechselt wenn nur für die Football-Übertragung den Sender. Und es ist Quatsch das runterzuspielen, dass die Demokraten die Mehrheit im US House haben. Das Repräsentantenhaus entscheidet alleine über die Haushalts- oder Steuergesetze. D.h. jetzt könnten die Demokraten theoretisch alle teuren Wahlversprechen von Trump zerschlagen. Und sie können jetzt Untersuchungsausschüsse gegen Trump einleiten. Wer weiß, vlt kommen noch mehr Geheimnisse über den Präsidenten ans Tageslicht als es uns lieb ist.

Vor 7 Tage
Haspdfposadf Hpsadonifaidf
Haspdfposadf Hpsadonifaidf

Beide Parteien werden von Konzernen und Banken kontrolliert, was die Tagesschau verschweigt, da sie auch Geld aus diesen Quellen bekommt. Deswegen will Klaus Kleber nicht über sein Gehalt sprechen...

Vor 7 Tage
aktivus
aktivus

Ein Sieg der Republikaner Senat gehört den Republikanern, Gerechtigkeit kommt WWG1WGA Ein grosser Tag der wird sicher in die Geschichte eingehen. Gott schütze Präsident Trump und seine Familie, Freunde und alle Patrioten.

Vor 7 Tage
Markus Köhler
Markus Köhler

achtung achtung es kommt zum krieg ich mache mir sorgen um frauen und kinder wir müssen zum mars

Vor 7 Tage
Russe1337
Russe1337

Hm

Vor 7 Tage
Florian Roth
Florian Roth

"Schaut nicht darauf, was der Präsent erzählt - schaut, was er macht." "Da muss man sich auch erst einmal d'ran gewöhnen." :D - an was genau?

Vor 7 Tage
the_ judge
the_ judge

Taten sagen mehr als Worte. Politjournalisten sind schockiert :D

Vor 7 Tage
ep0z
ep0z

Komisch - Die Pseudo Asylanten Karavanen aus Südamerika, welche erst vor paar Tagen einen Mex. Grenzposten demoliert haben, scheinen hier nicht vor zu kommen. Schockierend :D

Vor 7 Tage
SilentToe
SilentToe

+Lupus 3rd wave migrant caravan attacks mexican border. Video ist hier auf YouTube. Es sieht echt aus. Leider beherrsche ich keine Lateinamrikanische sprache, Daher kann ich es nicht in den mexikanischen Medien prüfen.

Vor 7 Tage
Lupus
Lupus

Könntest du mir einen link zu dem Artikel geben, hab bis jetzt noch nicht gehört dass die Karavane Gewaltakte ausgeübt hat? :)

Vor 7 Tage
Almost Famous
Almost Famous

Wenn nur Deutschland einen Trump hätte... :(

Vor 7 Tage
Almost Famous
Almost Famous

Die Gesellschaft ist leider schon scheiße

Vor 7 Tage
SpectrumOfVibe
SpectrumOfVibe

Dann wird die Gesellschaft scheiße

Vor 7 Tage
Methoxypropan
Methoxypropan

Ich versteh das Parteiensystem in den USA nicht. Wenn es nur Republikaner und Demokraten gibt, dann sind die Republikaner keine Demokraten. Was wollen die Republikaner stattdessen? Diktatur? Faschismus?

Vor 7 Tage
Torben
Torben

+Chloroplastism Demokraten wären in Deutschland nicht mal im linken Spektrum. Auch die Aussage, dass sie die Verfassung überwerfen wollen ist schwachsinn.

Vor 7 Tage
Chloroplastism
Chloroplastism

Eher umgekehrt, die Konservativen (Republikaner) wollen die Verfassung der VSA erhalten, während sich bei den Demokraten die radikale Linke und der tiefe Staat besonders tief eingenistet hat

Vor 7 Tage
Konstantin Gardt
Konstantin Gardt

Die Statistiken zeigen, Republikanisch, wählen vor allem ungebildete, weiße Männer vom Land, die Migration als größtes Problem sehen. Also die selbe Wählerschaft wie hierzulande für die AfD.

Vor 7 Tage
Konstantin Gardt
Konstantin Gardt

Sonny Black lies dir nochmal meinen oberen Kommentar durch, deine aufgeführten Beispiele sind Populisten. Ich meine mit meiner Aussage das, die Menschen zur Vernunft kommen werden und es im kommenden Jahrzehnt keinen weiteren ( deutschen ) Diktator geben wird. Ich kann das sogar begründen, da viele die AfD nur aus „Protest“ gewählt haben und sich die aufgeheizte Stimmung abkühlen wird.

Vor 5 Tage
Konstantin Gardt
Konstantin Gardt

GOD KING „in deinem Fall hoffe ich das die Blödheit aussterben tut“ Oh man ey, nimm noch mal Deutschunterricht und schalte dein Gehirn ein bevor du jemanden so etwas wünschst.

Vor 5 Tage
Sonny Black
Sonny Black

+GOD KING lass ihn doch,kümmere dich lieber um deine Zukunft,denn während bei den meisten ein sehr böses Erwachen kommen wird,sind alle die vorbereitet sind klar im Vorteil!!! Und da kommt was ....

Vor 5 Tage
Sonny Black
Sonny Black

+Konstantin Gardt "Die Demokratie wird siegen",ja wie schon bei Adolf-Mao-Stalin...... Hauptsache es siegt nicht deine zurückgebliebene Naivität,welche du von deinen versoffenen Eltern abgeschaut hast.

Vor 5 Tage
Konstantin Gardt
Konstantin Gardt

k4yser weißt du wie viele UN-Verträge es gibt die alle total „bindend“ sind? Jeder Politiker weiß das so eine Unterzeichnung nicht mehr als ein Zeichen guten Willens ist. Die Rechtspopulisten nutzen so etwas natürlich extrem aus um wieder einmal ordentlich Stimmung zu machen, da sie sonst letztendlich keiner wählen würde. Populismus lebt von Hass und Angst, wer sich davon einlullen lässt, ist selber schuld, die Demokratie wird am Ende jedoch siegreich sein.

Vor 5 Tage
Lyam Thieme
Lyam Thieme

90% dieser Kommentare sind einfach so traurig. Dieser Beitrag hat Fakten und Meinungen der Bürger wiedergespiegelt nicht die der Nachrichtensprecher. Weiße, christliche Männer wählen mit höherer Wahrscheinlich Republikanisch. FAKT. DAS IST NACHGEWIESEN. Latinx, schwarze, native Americans und LGBTQ Leute wählen bevorzugt Demokratisch. FAKT.

Vor 7 Tage
Lyam Thieme
Lyam Thieme

ApoKek Nicht zwangsläufig. Sowohl IQ als auch mein Abschluss dürften wohl dagegen sprechen. Sowas definiert die Intelligenz eines Menschen nicht. Aber schön, dass dir so die Argument ausgegangen sind, dass du nur etwas persönliches/privates angreifen kannst. Danke, dass du dir die Zeit genommen hast, etwas über mich zu erfahren.

Vor 7 Tage
ApoKek
ApoKek

Lol wer love Island schaut wie du ist quasi Hirntot

Vor 7 Tage
Lyam Thieme
Lyam Thieme

Chloroplastism in einigen der Kommentare wird beklagt, dass dies keine Fakts seien sondern eine Meinungsäußerung der Journalisten bzw Nachrichtensprecher wären. Dem entspricht es ja aber ganz deutlich nicht, denn diese Statistiken gab es schon bei George W. Bush zum Beispiel. Nichts anderes habe ich damit gemeint.

Vor 7 Tage
Chloroplastism
Chloroplastism

Und?

Vor 7 Tage
Felix Ariendorf
Felix Ariendorf

Bildung hahahah lächerlich Dauerstudentenprogramm hier

Vor 7 Tage
Felix Ariendorf
Felix Ariendorf

Der senat ist die erste kammer und nicht die zweite du hampelmann

Vor 7 Tage
TTuoTT
TTuoTT

Erste Kammer ist immer das Parlament und nicht die Föderalrepräsentanz

Vor 7 Tage
badu Joshua
badu Joshua

I would to weep for joy

Vor 7 Tage
pie del
pie del

Scheiß ist das

Vor 7 Tage
Misa Topalovic
Misa Topalovic

alles Verbrecher egal ob Demokraten oder Republikaner...Kriegstreiber..

Vor 7 Tage
Felix Ariendorf
Felix Ariendorf

So ein dreck mit Ku Kux Klan Klaus Kleber. Naja die Tatsachen Haben die linken europäischen Medien wieder einmal zerstoert. BREXIT POLEN UNGARN orban Österreich TRUMP MAGA2020 Hahahahahahahahaha triggggggggered

Vor 7 Tage
F Boug
F Boug

+Jan made my day :'D

Vor 7 Tage
Jan
Jan

wasn mit dir los alder

Vor 7 Tage
Juda Ben Hur
Juda Ben Hur

böser rassistischer rechtspopulistischer weißer homophober....Trump. Liebe Tagesschau. Eurer "objektiver" "Journalismus" ist seit langem offensichtlich und erkennbar gekauft und gesteuert. Ihr sagt was Euch gesagt wird. Ihr verdächtigt, verleumdet, verdreht.....was das Zeugs hält, alles im Namen der Tolleranz. Fakt ist, Toleranz endet wo ihr berichtet. Euer Problem mit Trump ist dass er nicht gekauft werden konnte. Er hatte leider zu viel Kohle und jetzt gerät die Sache außer Kontrolle. Ihr seid hinter Eurer Zeit, die Sache hakt. Trump ist kein Sympath, aber er zeigt euch wo der Hammer hängt und das passt Euch nicht. Euer Instrument funktioniert gerade nicht. Es ist wie es ist : He who bought the whistle determines the tune

Vor 7 Tage
Eugen-Жека Hannibal
Eugen-Жека Hannibal

Egal wie das Ergebnis wird.. Es wird immer Russland schuld sein... Es ist typisch für Westen wenn in eigen Land nichts funktioniert oder man die Probleme nicht lösen kann..Man sagt einfach Russland und Putin sind schuld! Russland hat das gemacht, Russland versucht das zu machen, Russland will das und dies usw... Tatsachen, Fakten, Beweise, Motive oder objektive Ermittlungen braucht der Westen nicht, außer es handelt sich um Israel und Saudis..Das wurde bewiesen als Journalist getötet wurde .. Ich wünsche mir das unsere Medien in EU (Deutschland) einfach nur objektiv werden und die Wahrheit über Syrien und Ukraine zeigen.. Was jetzt in Ukraine abgeht erinnert mich an Deutschland in der 30 Jahren..Der Westen ignoriert es einfach! Man sagt einfach wenn Poroschenko Blockade von Donbass vortsetz und weiter Dörfer Bombardiert und russische Kultur und Sprache verboten wird und bis zu 7 Jahren Gefängnis droht, dann werden wir einfach Sanktion gegen Russland verschärft.. Denn Russland ist Schuld.. Logisch..

Vor 7 Tage
MADD Atheist
MADD Atheist

kannst du bitte uns die 'Wahrheit ' über Syrien erklären? (bitte kein Rt blabla)

Vor 7 Tage
Datt Ding vom Rhing
Datt Ding vom Rhing

" Es wird immer Russland schuld sein... " Mir tut der Popo weh. Da bestimmt Putin mich vergiftet. Es ist typisch für Westen wenn in eigen Land nichts funktioniert oder man die Probleme nicht lösen kann." Bitte weiter heulen ... und nicht aufhören Es gibt sehr viele Probleme, über die berichtet wird und wo NIEMAND behauptet, es sei Russlands schuld.

Vor 7 Tage
King Vijay
King Vijay

Naja Trump wird noch was dummheit angeht von Indischen PremierM. Modi und seinen Partei getoppt

Vor 7 Tage
Zack Simpson
Zack Simpson

Die Politik Trumps ist auf die Reichen zugeschnitten. Ihnen macht er Geschenke. Die Armen wählen ihn trotzdem, weil er mit ihnen spricht und mit " America first" macht er ihnen Hoffnung, dass sie mehr wert sind als Ausländer. Mit seinen populistischen Sprüchen beleidigt er seine Gegner und gewinnt gleichzeitig Primitive für seine Partei. Aber vielleicht macht er weniger Krieg, aber wenn es Gewinn bringt, nutzt er auch diese Gelegenheit. Das machen aber auch die Demokraten, nur mit höflicher und nicht so offen

Vor 7 Tage
the_ judge
the_ judge

+123jogger1231.) s.o. 2.) Neuverschuldung isoliert vom Wirtschaftswachstum zu betrachten ist in meinen Augen nicht besonders sinnvoll, da sich dieses ja auf die Staatseinnahmen auswirkt. Aber wenn man das tun möchte in Ordnung, wie sah es denn mit der Neuverschuldung unter Obama aus?

Vor 7 Tage
the_ judge
the_ judge

+Torben Ja stimmt, klingt wirklich ein bisschen so. Hätte ich geschickter formulieren können, denn so war es nicht gemeint. Obamas Wachstumszahlen kommen aber auch durch eine vorhergegangene schwere Finanzkrise zustande, da sind diese erstmal zu erwarten, sofern nicht alles zusammenbricht. Unter Trump sind Arbeitslosenquote und Lohnniveau auf dem besten stand seit Jahrzehnten, wofür Obama selbstredend das Fundament gelegt hat. Das Trump den von Obama gestarteten Trend lediglich hält ist aber auch kategorisch falsch, da sich die Wirtschaftswachstumsrate seitdem verdoppelt hat.

Vor 7 Tage
123jogger123
123jogger123

+the_ judge Die Arbeitslosigkeit sank schon vorher kontinuierlich, ebenso stiegen die Gehälter und das Wirtschaftwachstum war ebenfalls hoch. All das deutet stark darauf hin, dass weniger Trump als vielmehr sein Vorgänger die Weichen richtig gestellt hat. Einen zusätzlichen Push gab es durch Trump un dseine Steuerreform, allerdings erkauft mit einer wirklich extremen Neuverschuldung.

Vor 7 Tage
Torben
Torben

+the_ judge "Seit Trumps Amtsantritt sinkt die Arbeitslosigkeit und die Gehälter steigen" - Ihre Aussage klingt so als wäre die Arbeitslosigkeit vorher nicht gesunken. Seit 2011 ist die Arbeitslosenrate in der US stets gesunken. Dies lag nicht an Trump. Er hält lediglich den Trend am Leben den Obama damals gestartet hat.

Vor 7 Tage
S. Hahn
S. Hahn

Nicht jeder darf abstimmen/wählen. Die Indianer mit Postfach z. Bsp. Tolle Idee. Die brauchen keine GEZ-Steuer zahlen. Danke für den Hinweis.

Vor 7 Tage
Philip
Philip

Super Berichterstattung liebe MSM Goebbels wäre Stolz 👏👏

Vor 7 Tage
CL. G.
CL. G.

Was ist "lesbisch liebend"? Ist eine Frau die ihre Schwester liebt "lesbisch liebend"? Ist ein Mann der seinen Sohn liebt "schwul liebend"? NEIN! Also bitte korrigieren: nicht "lesbisch liebend", sondern "lesbisch fickend/leckend"! So, und wen kümmert's was sie fickt/leckt? Aber natürlich müssen "WIR", das Kollektiv der Gerechten, das bei jeder Gelegenheit erwähnen. Denn wie sonst können "WIR", das Kollektiv der Gerechten", uns ständig über eine "homophobe", "xenophobe", "sexistische", "rassistische" ... Gesellschaft beschweren und noch ""MEHR MACHT" fordern, wenn "WIR" nicht ständig dem Publikum die "sexuelle Orientierung", das Geschlechtsteil", die Herkunft, die Rasse ... um die Ohren hauen? Stimmt's? Und ratet mal was? Es gibt eine gute Chance, dass ein solcher "Minderheiten"-Kandidat nicht gewählt wird - aus welchem Grund auch immer, jedoch meistens weil er kein Plan hat. Ist das nicht schön? Denn das bestätigt doch "UNSERE" schlimmsten Vermutungen: "WIR" leben in einer ... bla bla bla ...Gesellschaft. Und so fordern "WIR" eine Sieges-Quote für die "Unterdrückten Minderheiten" ... HEIL DIE EWIGE GERECHTIGKEIT! HEIL LEADER! Ihr verfluchten KACKER, es spielt keine Rolle wen, wann oder wie sie fickt oder leckt oder überhaupt!!! Sie sollen es einfach für sich behalten, weil ... IRRELEVANT! Man soll nicht aus "Mitleid" oder "Mitgefühl" für jemanden wählen, geschweige denn in der Erwartung, dass derjenige, einmal gewählt, einem aufgrund irgendeiner "Identität" besonders behandelt .... Denn GENAU DAS wäre ... MACHT MISSBRAUCH, KORRUPTION und SYSTEMATISCHE DISKRIMINIERUNG ...

Vor 7 Tage
Terry
Terry

CL. G. es hieß lesbisch lebend & es war in dieser hinsicht eine wichtige info, da in amerika mitglieder der lgbt community immernoch verfolgt & benachteiligt werden, und sogar mordanschläge auf offen homosexuell lebende menschen verübt werden, wie zb beim orlando night club massacre, bei dem fast 50 leute getötet wurden. zu erwähnen, dass die repräsentantin offen homosexuell lebt, zeigt, dass sie sich nicht versteckt & öffentlich ein zeichen für die gleichgeschlechtliche ehe setzt

Vor 7 Tage
CL. G.
CL. G.

PixelSheep - Technik on a Budget! 0:57 - bist du sicher? Aber auch wenn du recht hast, wen interessiert es? Mir war nicht bewusst, dass man bei uns oder auch in den USA als LGBT versteckt leben musste. Was sie jedoch mit "offen" meinen ist, dass manche der Meinung sind, dass alle das wissen müssen. NEIN, muss man nicht! Aus dem selben Grund, aus dem du vermutlich nicht begeistert wärest, wenn ich dich bei unseren ersten Begegnung mit "Hallo, ich bin Hetero, ich 'liebe' Frauen." begrüßen würde. Denn würde ich meine Heterosexualität "offen leben", dann rate mal was ich dann wäre! Gut geraten: "sexual predator" (Macho), "sexual harasser", "rapist" und nicht zu vergessen ... ein frauenfeindlicher Frauenhasser, der Frauen auf ihre Sexualität reduziert. Na, was meinst du?

Vor 7 Tage
PixelSheep - Technik on a Budget!
PixelSheep - Technik on a Budget!

Ich bin mir relativ sicher, dass es hier "lesbisch lebend" hieß ... "offen lesbisch lebend"

Vor 7 Tage
Jonas Schweiß
Jonas Schweiß

Ich finde die Fakten relativ neutral aufgetischt, dass Weiße und Evangelikale mehrheitlich Trump wählen ist keine Meinungsmache, das ist einfach so. Genauso wie der Fakt, dass sich viele Frauen, Schwarze und Latinos als Reaktion auf Trumps Politik aufgestellt haben. Wer hier Antitrump Medien sieht, der verfolgt wahrscheinlich eine eigene Agenda.

Vor 7 Tage
GOD KING
GOD KING

+F Boug Krankenversicherung ist das WICHTIGSTE ??? Du hast dich wohl anscheinend noch nie mehr als 30 Sek.(Beitragslänge) mit den USA beschäftigt.... Ein Versicherungssystem wie hier in D. ist für die Amerikaner PURER Sozialismus !! Und wenn etwas die Amis hassen,und zwar alle ist es Sozialismus.... Die Wichtigste ist stoppen von Krieg und illegaler Zuwanderung,(tausende Kriminelle Mexico etc. ) gefolgt vom Arbeitsmarkt,gefolgt von den Steuergesetzten.... Deutschland /Europa sind schon jetzt Wirtschaftspolitisch sowie von der Meinungsmache her weit abgeschlagen,bald sehn wir nicht mehr die Rücklichter. Ab er hey was solls,wir sind ja moralische Weltmeister,auch wenn wir daran kaputt gehen.

Vor 7 Tage
Sancty Nichtcool
Sancty Nichtcool

@Jonas schweiß es wählen viele schwarze latinos und frauen trump ... wär das nicht so wär er nicht president geworden ;) und das praktisch jede medien " platform " trump demonisiert ist auch klar sichtbar ^^ bis auf den einen tag wo er raketen auf ein vermutlichen lagerplatz für giftgass geschossen hat .. da war ard rtl N24 ect dabei und hat ihm zugejubelt ... als er das nicht mehr gemacht hat war er wieder der böse nazis ect ect ... entweder bist du ein troll zu jung oder glaubst jeden krampf den man die vorsetzt ^^ kinder gebroren ab 1990 hinterfragen eh nix mehr ^^ hab ich so das gefühl

Vor 7 Tage
Jonas Hoffmann
Jonas Hoffmann

25:33 "ein bisschen weiß und ein bisschen Mann" ok? xD

Vor 7 Tage
Jonas Hoffmann
Jonas Hoffmann

+the_ judge true dat xD

Vor 7 Tage
the_ judge
the_ judge

Identitätspolitik ist in deutschen Medien leider Konsens. :D Aber die bösen rassistischen sexistischen Republikaner.. Immer wieder faszinierend, wie die sowas raushauen und es ihnen nicht auffällt, kognitive Dissonanz izzda.

Vor 7 Tage
AngeMerkelt Heil
AngeMerkelt Heil

USA=WW3

Vor 7 Tage
RpgmaniacNo1
RpgmaniacNo1

Der Neolibearismus in vollem Züge. Die arme Bevölkerung ist so verblendet und indkotriniert..... Es ist doch immer egal wen die wählen, sie wählen IMMER einen Representanten der Machteliten. Wie sagte Mussolini 1924 in Madrid? ZItat: "Wahlen könnt ihr machen. Alle können wählen bis zur Langeweile, bis zur Verblödung.

Vor 7 Tage
Michael Michaelson
Michael Michaelson

+k4yser Wieviele Tote sind es denn? Beleg erstmal deine Behauptungen. Du bist so unglaublich Gehirngewaschen, es geht nicht um Ausweise aber es ist egal welche Beispiele ich nennen werde du wirst alles als kleinlich abtun, aber es ist keine Kleinigkeit wenn so vielen Wählern die Möglichkeit genommen wird ihre Stimme abzugeben. Mich interessiert Kalifornien nicht, es geht nicht um die Demokraten, aber in deiner simplen polarisierten Welt kannst du nicht verstehen, dass ich auch von den Demokraten nichts halte. Für dich bedeutet Freiheit anscheinend nur Freiheit der Mächtigen machen zu können was sie wollen, gleichzeitig stellst du Trump noch als "anti-establishment" dar, wie schizophren. Ja, die tausend Mitarbeiter von Exxon mobile werden sich gefreut haben, da haben die Großen mal ein paar Peanuts abgegeben, das sagt jedoch sehr wenig über das große Ganze aus. Deine Wahrnehmung ist sehr selektiv, aber so ist das wenn man jemand gestörtes wie Trump unterstützt. Für diese tolle "Lobbysperre" gibt es für zahlreiche Mitarbeiter Ausnahmeregelungen, alles nur viel Lärm um nichts, typisch Narzisst, typisch Trump. Was macht Trump noch so gegen die Eliten, war es das schon? Ziemlich erbärmlich.

Vor 6 Tage
k4yser
k4yser

Tricks der Republikaner? Etwa die Forderung nach einem Ausweis? Stimmt, Afroamerikanern ist dies ja nicht zuzumuten, da die bloße Forderung nach einem Identitätsnachweis schon zuviel ist.Wie sieht es denn mit den diversen Tricks der Demokraten aus? Wieviele Tote wählen noch regelmäßig und zuverlässig Demokraten? Wie viele Illegale wählen die Demokraten? In Kalifornien gibt es bspw keine Kontrollen. Noch was, die kriminellsten Staaten liegen in demokratischer Hand. Der Staat mit der schlechtesten Lebensqualität ist mittlerweile Kalifornien. Zu meinem "pervertierten" Freiheitsverständnis kann ich nur müde lächeln. Offenkundig müssten wir erstmal epistemologisch klären was Sie unter Freiheit verstehen, denn offenkundig bedeutet es nicht frei zu sein. Steuern sind ein Zwang. Wie kann eine zwanghafte Abgabe im Sinne der Freiheit sein? Mir ist bewusst, dass absolute Freiheit nicht realisierbar ist. Aber darum geht es in der Politik. So nah wie möglich am Ideal hera zukommen. Zum Thema Steuersenkungen. Die tausenden Mitarbeiter von Exxon mobile, die aufgrund der Senkungen ein überraschendes Weihnachtsgeld in Höhe von 1000$ bekamen haben sich sicher gefreut. Bei ihnen kamen sie sofort an. Aber das interessiert ja viele Champagnersozis nicht, die philosophieren lieber und lehnen Kompromisse ab, die aus welchen Gründen auch immer jenen helfen, für doe sie angeblich einstehen. Was Trump gg Eliten unternommen hat? Er war nichtmal 24h im Amt und hat seinem Kabinett eine Lobbysperre verpasst. Ein Novum.

Vor 6 Tage
k4yser
k4yser

Weniger Staatseinnahmen sind also schlecht? Das ist eine interessante Philosophie. Wer sich sorgen über autoritäre Systeme macht, und Amerikaner sind für ihren Freiheitsdrang bekannt, sollte dies bejubeln. Trump schraubt den über die Jahre aufgeblähten Staatsapparat zurück, er gibt mehr Kompetenzen an Staaten zurück und verfolgt somit Grundprinzipien des demokratischen Gedankens. Obama hat via Dekreten mehr und mehr Entscheidungsmacht nach Washington transferiert. Warum haben wohl soviele weiße Mittelstaatler Trump gewählt? Weil diese komplett übergangen wurden. Obama machte Politik für die Eliten an der Küste, Taxcuts sind ein Grundprinzip der amerikanischen Philosophie in welcher Freiheit über Gleichheit steht. Immer wieder amüsierend wie soviele Deutsche über die USA sprechen und diese nicht einmal in den Grundzügen verstehen. Nur, weil der Deutsche bereit ist seine Demokratie ohne großen Widerstand aufzugeben und das auch noch mit einem Rekordsteuerhoch finanziert, muss dies nicht überall auf der Welt passieren. Zudem hat Amerika eine der höchsten Unternehmenssteuern weltweit, was viele nicht wissen. Daher gab es dort Luft. Die Arbeitsmarktzahlen sprechen zudem ebenfalls gegen den üblichen"Trump macht Politik für Reiche".

Vor 6 Tage
k4yser
k4yser

Das Ergebnis is eine mittlere Katastrophe für die Demokraten. Im Senat gewannen die Republikaner, was in Midterms ein außergewöhnliches Ereignis ist, da dort für gewöhnlich die nicht regierende Partei stets gewinnt. Die Republikaner können nun ungehindert einen weiteren Surpreme Court Justice ernennen und einen neuen AG. Die Mehrheit im Representantenhaus hilft sogar Trump, da Nancy Pelosi die Demokraten kontinuierlich bloß stellen wird, da diese nicht mehr als "Orange Man Bad" in ihrem "politischen" Repertoire zur Verfügung haben. Das Haus war ohnehin dysfunktional, auch unter der handhabe der Republikaner. Jetzt kann Trump in aller Ruhe die Demokraten vorführen und via executive order Gesetze durchbringen. All das erfährt man hier natürlich nicht, wie zu erwarten. Der amerikanische Medienapperat ist in demokratischer Hand, der deutsche in amerikanischer. Daher wird nun glauben gemacht, oder zumindest der VErsuch unternommen, die Demokraten hätten einen Sieg errungen. Was zudem bedenklich ist, ist die Aufnahme des gleichen identitätspolitischen Framings, welcher in den Staaten fest etabliert ist und nun auch hier Einzug findet. Was vielen nicht klar zu sein scheint, sind die negativen Folgen dieser gesellschaftlichen Spaltung. Ihr wundert euch immer noch wie Trump Präsident werden konnte? Dann schaut euch einfach mal die rassistische Rhetorik der Demokraten an, die die Hälfte ihrer Wähler kontinuierlich beleidigt und 25% permanent verurteilt und wie im jüngsten Fall medial als größte BEdrohung des Landes betiteln. So gewinnt man wahlen.

Vor 7 Tage
GOD KING
GOD KING

k4yser, SO sieht das nämlich aus,deswegen hat Trump sich auch bedankt und den Sieg gefeiert......... Unser korrupt/kriminelles MedienPolitik -Wirtschaftskartell vesucht naturgemäss links zu rechts und umgekehrt zu machen........... GO USA !!! GO !!

Vor 7 Tage
k4yser
k4yser

Lieber Herr Müller, im Grunde genommen ist der Kern meines Posts aus ihrem ersten Satz ableitbar; Nicht viel. Meine Zusammenfassung bezieht sich vielmehr über die Art und Weise wie die Midterms hier in Deutschland interpretiert werden. Wenn es in Ordnung ist, für die wohl einseitigste Medienlandschaft der Welt in Sachen Trump (kein Land berichtet so negativ wie Deutschland, nicht einmal die USA), ihre Interpretation auf das "unwissende" Volk niederregnen zu lassen, so ist es folglich genauso korrekt wenn ich das gleiche mache. Zu Obama. Meines Wissens nach hat kein US Präsident soviele Dekrete erlassen wie Obama. Er war in Washington für seine mangelnde Bereitschaft mit Republikanern auch nur zu reden, bekannt. Warum ich überhaupt dazu Stellung beziehe, wenn Trump dies genauso machen wird? Weil Sie dann aus den deutschen Medien nämlich folgendes zu hören, lesen und sehen bekommen; "Trump nutzt seine Macht und transformiert die USA in einen totalitären Staat", auch wenn die Wahrheit nicht ferner liegen könnte. Verglichen mit seinem Vorgänger ist Trump in Sachen authoritärer Politik fast schon ein Engel, denn Trump setzt vermehrt auf die Rechte der Staaten. Wie es in einer Republik üblich ist. Ist Trump perfekt? Natürlich nicht. Aber ich bin es Leid von deutschen Pressestellen zu hören wie Obama angeblich skandalfrei regiert hat, um im gleichen Zug mir den ganzen verschwörungstheoretischen Nonsens über Trump anzuhören. Mir persönlich wäre es egal ob die Medien altbekannte Sachverhalte wiederholen, würden sie im Vorfeld korrekt aufklären. Was sie eben nicht tun, daher mein Kommentar. Der fehlende Kontext führt dann wieder zur einseitigen Verteufelung Trumps, der Spiegel wird den letzten Rest Reputation aus dem Fenster werfen und ihm ein Cover in Nazi Uniform, mit altdeutscher Schrift mitten in Chemnitz stehend - widmen, und Klaus Kleber wird mit den Tränen ringen um dem letzten Rest Zweifel bei tatsächlich mitdenkenden Bürgern wegzuschwemmen. Denn darum geht es bei diesen berichten, Theater. +Hans Müller

Vor 7 Tage
W4rfire
W4rfire

Das ist nur bedingt richtig, es war kein großer Erfolg, aber andererseits standen diesmal zufällig fast nur Senatssitze zur Wahl, die bislang demokratisch waren und viele davon sehr knapp, noch aus Obama-Zeiten. Die Demokraten hatten viele Sitze zu verlieren, die Republikaner hingegen kaum. Den Senat zu gewinnen war in dieser Midterm fast unmöglich. Trotzdem hast du natürlich nicht ganz Unrecht, es ist ein sehr gemischtes Ergebnis

Vor 7 Tage
Hans Müller
Hans Müller

k4yser Jo und was war jetzt eigentlich an diesen Midterms so außergewöhnlich ? In der ersten Amtszeit von Obama hatte er 2010 auch noch die Mehrheit im Senat gehalten. Und daß ein US-Präsident mit Dekreten operiert wenn er keine Mehrheit im Repräsentantenhaus hat ist doch auch nichts außergewöhnlich neues... Obama hat in seiner Amtszeit 276 Executive orders erlassen und die Republikaner „vorgeführt“. Trump macht das nun ebenso und wenn mal ein Demokrat wieder Präsident wird wird er die jetzigen Dekrete von Trump wieder aufheben... Wieso Du soviel Wert darauf legst daß solche altbekannten Sachverhalte nochmals in den Medien extra erwähnt werden ist für mich nicht nachvollziehbar..

Vor 7 Tage
Propaganda Panda
Propaganda Panda

Ich fürchte Hauptgrund der Anti-Trump-Kampagne ist, dass die meisten lieber wieder jemanden wollen der wie gewohnt den Krieg im Nahosten befürwortet.

Vor 7 Tage
Propaganda Panda
Propaganda Panda

+Jakob Falls es überlesen wurde, zeige ich nochmal auf meinen anderen Kommentar: ich bin weder pro noch gegen Trump. Und leider muss ich dir mitteilen, dass Wirtschaft durch deinen sogenannten “Keil“ erst funktioniert - totale Ausbeutung ist am lukrativsten! Warum sonst bildet sich dieser Keil auch hier in DE? Trump - und das muss man ihm lassen - ist eben einfach Geschäftsmann und nicht Politiker. Zum Thema Nahost: Nun es liegt den Amerikanern eben in den Genen Krieg zu führen und sich in Konfliktländern einzumischen, aber genau darauf legt Trump aktuell nicht primär den Fokus drauf.

Vor 7 Tage
MADD Atheist
MADD Atheist

es wird schlimmer im Nahosten unter trump präsidenten!! mal denken bevor schreiben

Vor 7 Tage
F Boug
F Boug

Falls deine Aussage ist: Trump befürwortet die Kriege im Nahen Osten nicht, dann ist diese leider Falsch. Oder bombt die USA nicht gerade mit Saudi Arabien den Jemen weg? :/ Und einen Abzug von irgendwelchen US Truppen in der Region habe ich auch nicht mitbekommen, nur eine Aufstockung. Das soll jetzt nicht heißen die Demokraten hätten was anderes gemacht, ich glaube beide Parteien sind kriegstreiberisch.

Vor 7 Tage
Jakob
Jakob

Propaganda Panda Name ist Programm wa. Von wegen keine schlechte wirstchaftliche Idee, Trump verkörpert den Keil zwischen Arm und Reich. Ohne seinen Scheiß "Cut" wäre die amerikanische Bevölkerung nicht so polarisiert wie sie jetzt ist. Als nächstes will er Medicaid abschaffen. Das nennst du schlaue Wirtschaftsideen?! Wenn medizinische Firmen tausendprozentige Gewinne durch sterbende oder tote Kunden machen, dann ist das kein wirtschafliches Genie, sondern pure Ausbeutung. Und der Fakt, dass du das als gute wirtschaftliche Entscheidung versuchst hinzulegen, zeigt wie verblendet du wirklich bist. Nächster Punkt: Wieso sollte vor allem das Fehlen grundloser gewalt zu einer Anti-Trump Kampagne führen? Ich kenne persönlich ein paar Dutzend amerikanische Demokraten, und jeder einzelne von denen ist Pazifist (und davo würde ich auch in 95% der Fälle ausgehen). Insgesamt kenne ich keinen einzigen Amerikaner, der den Nahost-Konflikt unterstützt, das ist mMn eher ein Konstrukt der Politik. Keine Ahnung woher du das Hirngespinst ziehst, dass Demokraten brutale Konflikte unterstützen. Von denen gab es genug unter Republikanern wie Demokraten, und so richtig gemocht hat die keiner, von dem was ich mitbekommen habe als ich drüben war.

Vor 7 Tage
Ding Dong
Ding Dong

Propaganda Panda habe direkt Artikel zu mehr toten Zivilisten, durch Drohnen Angriffe gefunden.

Vor 7 Tage
Phil Castro
Phil Castro

Aha.... Also ist es wieder soweit, dass man Stunk gegen Trump macht und die Demokraten die bessere Wahl sind. Ich möchte gerne ma anbringen, dass die Democraten alle, die nicht ihrer Meinung sind, als Nazis oder rechtsradikalen bezeichnet und die Antifa unterstützt, die in den USA als Terroristische Gruppe angesehen wird. Die meinen alle weißen sind Rassisten und Männer hätten irgendein Privileg gegenüber den Frauen, was totaler Schwachsinn ist.

Vor 7 Tage
Skaick
Skaick

Phil Castro scheint noch so ein Vogel mit Minderwertigkeitskomplexen zu sein. Die ganze Berichterstattung ist meiner Meinung nach absolut neutral. Und das Männer und speziell weiße Männer Vorteile haben kann nicht verleugnet werden. Das bedeutet ja nicht das es keine arme Würste gibt die ihr Leben nicht auf die Reihe bekommen, aber im großen und ganzen ist es halt so.

Vor 7 Tage
tonyjaain
tonyjaain

Hast Du zu viel Lack gesoffen?

Vor 7 Tage
RotzPotz
RotzPotz

Belege? Pauschalverurteilende Rhetorik ("*die* sind so") sollte misstrauisch machen.

Vor 7 Tage
Ghost
Ghost

Du machst doch genauso verallgemeinerte aussagen über demokraten, merkst du das nicht?

Vor 7 Tage
Phil Castro
Phil Castro

Ich schaue alle Nachrichten und lese alle Quellen, beziehe mich nicht nur auf eine. Les dich mal rum zum Thema Berkley z.B. wirst erstaund wie unteerschiedlich alles ist. Und zum Thema Antifa ist es genauso, wie ich gesagt habe, werden als Helden oder ähnliches angesehen von den Democraten, obwohl die, die freie Meinungsäußerung unterdrücken und nicht mal auf einen Dialog eingehen und fast immer den Kampf suchen um sich dann als Opfer von Gewalt darzustellen. "+EinGespenstgehtum in den Ländern von Europa, das Gespenst des Kommunismus." -> soll das dein Name andeuten? Der erste Satz im Manifestum Kommunismus von Marx?

Vor 7 Tage
Ali Bi
Ali Bi

Die Berichterstattung bleibt unter aller Kanone. Wie man betont "afrikanische Wurzeln" erwähnt als ob es das erste mal wäre oder etwas besonderes. Das ist pures race-baiting was jetzt auch nach Deutschland geschwappt ist. Bis zu nem Punkt wo es keine Mitte mehr gibt. Nach nem sogenannten Rechtsruck radikalisiert sich links alles bei den Grünen auch wenn sie Verhältnisse nicht ändern. Und die Verantwortung für die Spaltung liegt bei den Medien.

Vor 7 Tage
Ding Dong
Ding Dong

Ali Bi das waren linksradikale autonome und Krawall Touristen. In Chemnitz Hooligans und Rechtsradikale. Finde beides schlimm, aber was hat das mit den Grünen zu tun. Du darfst die Partei ruhig scheisse finden, ich würde sie auch nicht wählen, aber immer dieser Quatsch den hier Leute von sich geben ist unerträglich.

Vor 6 Tage
Ding Dong
Ding Dong

Ich sagte nie die Grünen sind die neu cdu, aber sie sind nicht Linksradikal. Das die cdu nach links gerückt ist liegt zum Teil auch daran, dass sie mit der spd regiert hat. Worum es mir eigentlich geht ist, das nicht wie gern behauptet wird, die AfD die Mitte darstellt.

Vor 6 Tage
Ali Bi
Ali Bi

+Ding Dong ja und G20 waren nur Rechte lol

Vor 6 Tage
RotzPotz
RotzPotz

+the_ judge Genau, die Grünen sind innerhalb dieses Gefüges eher vom linken Rand weg gewandert, die fundamentalistischen Kräfte haben nicht mehr den Einfluss wie früher, weiterhin stehen sie zu ihren Kernthema, dem Umweltschutz, dessen Bedeutung heute eine ganze andere Gewichtung hat als vor 20 Jahren. Im Gegensatz zu den anderen Parteien sind sie dazu ziemlich frei von internen Streitigkeiten und dort wo sie regieren oder mitregieren läuft das meist gut. Die letzten Landtagswahlen (Bayern 17%, Hessen 19%) liefen gut, sicher eine Alternative für die nicht allzu konservativ geprägten Wähler. Ich war bisher kein grün Wähler, denke ernsthaft darüber nach.

Vor 7 Tage
Pate1992
Pate1992

Wieder mal richtig gute Arbeit, Goebbels wäre stolz auf die Vielfalt ihrer Berichterstattung!

Vor 7 Tage
Michael Michaelson
Michael Michaelson

+Pate1992 "Links-Grün versifften Gesellschaft" ganz unironisch benutzt, danke. Lustig, dass das immer noch gemacht wird.

Vor 7 Tage
Joe Ardanillo
Joe Ardanillo

+Pate1992 jetzt zeig mir doch mal die Stelle an der du "Trump-Anhänger" genannt wurdest. Der ironische Seitenhieb auf die deutschen Medien wird erwidert durch einen ironischen Trump-Vergleich der lediglich deine Art der "argumentation" ad absurdum führt, das macht dich nicht zu einem Trumpanhänger, was ja auch keiner behauptet hat. Und gleich wieder die Nazikeule rauszuholen weil man sich als fehlverstandener Systemkritiker sieht ist doch wohl komplett sinnlos, wie will man so denn in einen Dialog treten? (Und btw. wenn Interesse an Berichterstattung besteht die mit weniger Färbung auskommt schau mal über den Ärmelkanal, da ist dasnoch teilweise vorhanden)

Vor 7 Tage
Louis León
Louis León

Zack Simpson Schwarze begehen fast 50% aller Gewaltverbrechen machen aber nur einen Bruchteil der Bevölkerung aus (Kannst du Googlen falls du mir nicht glaubst). Außerdem Kommen auch fast alle Drogen aus Mexiko und werden von jenen Mexikanern geschmuggelt und verkauft. Die Juden hingegen waren wirklich unschuldig da ist der Unterschied mein Freund. Des weiteren will Trump doch nur eine Gesicherte Grenze und das nicht noch mehr kriminelle importiert werden.

Vor 7 Tage
Pate1992
Pate1992

+Zack Simpson Genau bei solchen Aussagen liegt mein Problem. Ich kritisiere die Tagesschau für fehlende unparteische Berichterstattung(die es btw in Deutschland nicht mehr gibt.) und schwubs bin ich Trump Anhänger. Das selbe passiert wenn ich mich gegen CDU/SPD/Grüne usw. ausspreche, Folgeschluss ich bin wohl ein Nazi und AfD Wähler. Genauso haben es die Nazis gemacht, und darauf bewegen wir uns in unserer Links-Grün versifften Gesellschaft hin, wer nicht euer Mainstream Meinung ist, ist ein schlechter Mensch und sollte seine Meinung für sich behalten.

Vor 7 Tage
Renaissance Man
Renaissance Man

+Zack Simpson Hitler mochte gern Pasta. Trump mag auch Pasta. Also muss Trump Hitler sein.

Vor 7 Tage

Nächstes Video