Rick And Morty | Ride with Norman Reedus | Rillington Place

"Der Antisemitismus Report": Wie geht es Juden in Deutschland?


  • Am Vor 8 Tage

    tagesschautagesschau

    Dauer: 1:33

    80 Jahre nach der Reichspogromnacht: Ein Großteil der Juden hat das Gefühl, dass Übergriffe zunehmen. Untersuchungen zeigen, dass die Zahl der Antisemiten zwar abgenommen hat, ihre Stimmen aber lauter geworden sind.

    Antisemitismus  Juden  Jüdisch  Tagesschau  

zaggy3110
zaggy3110

Kritik am ausbeuterischen Finanzsystem ist Antisemitismus. Kritik an den zahlreichen Kriegen im Nahen/Mittleren Osten ist Antisemitismus Kritik an den Verbrechen Israels in ganz Palästina ist Antisemitismus .Kritik an der Zerstörung der europäischen Kultur ist Antisemitismus.

Vor 2 Tage
كافر Krok O'dil كافر
كافر Krok O'dil كافر

"Die Zahl der Antisemiten sinkt" - Fake News vom Feinsten! Merkel hat hunderttausende Antisemiten ins Land gelassen. Im 21. Jahrhundert wurden alle antisemitischen Morde in Europa von Moslems begangen.

Vor 3 Tage
Raisonneur
Raisonneur

Antisemitismus gibt es überall, wo Juden sind. Das ist nicht zu vermeiden. Die Frage ist, ob es zur Gewalt führt oder nicht.

Vor 3 Tage
Lord 80
Lord 80

Da das jüdische Glaubensbuch Talmud aus dem alten Babylon stammt können sie auch keine Semiten sein. Shem gehört zum Volke Gottes und seines Sohnes Jesu. Und wir wissen daß Jesus und die Juden nicht verwandt sind. Also keine Semiten

Vor 4 Tage
Nebelberg Nebelberg
Nebelberg Nebelberg

Öffentliche Rechliche ihr seid zum Kotzen. Ausgerechnet jetzt geht's den Juden schlecht ?! Ziehen die alten Lügen nicht mehr ?🤪

Vor 5 Tage
Kosta Danicic
Kosta Danicic

Fremdscham

Vor 2 Tage
Lord 80
Lord 80

Juden sind Semiten? Seit wann? Sie waren noch nie Semiten da sie nicht in der Blutlinie Shem`s sind. Also ist dieser Begriff völlig falsch

Vor 7 Tage
Lord 80
Lord 80

+Arne Weiffenbach neeeeee du liegst absolut falsch. So wie ich es geschrieben habe stimmt es. Du bist der Lüge bzw Unfähigkeit englischer Historiker aus dem 19 Jhdt erlegen. Die wussten es eben auch nicht.

Vor 4 Tage
Arne Weiffenbach
Arne Weiffenbach

Da liegen Sie falsch, die Hebräer waren und das heutige Judentum ist ein Teil der semitischen Sprachfamilie.

Vor 4 Tage
Katha Lisator
Katha Lisator

Das gleiche ist auch bei Frauenfeindlichkeit im Netz der Fall

Vor 7 Tage
Verbunden
Verbunden

Wieviele antisemitische Angriffe auf die Schule gab es denn schon? Würde mich mal interessieren.

Vor 7 Tage
Tüncher
Tüncher

Die Doku vom 05.11.18 über Rassismus und Antisemitismus. war sehr interesant gewesen. 74-90% der Muslime sind laut dem Bericht in den Heimatländern Antisemiten. Dann kommen sie als Flüchtlinge aus dem Nahen Osten zu uns und leben ihre Gepflogenheiten hier weiter. Auch gegen uns Deutsche,ich kenne türkische Mitbürger die sagten mir offen ins Gesicht, das Lügen und Betrügen gegen Deutsche keine Sünde sei. Interesant ist auch das auch Linke Antisemiten gegenüber dem jüdischen Volk und Israel sind. Aufgrund gemachter Erfahrungen habe ich natürlich zu einigen Dingen auch eine Meinung,lehne es aber komplett ab jüdischen Mitbürgern die Schuld zu geben ,was der israelische Staat beschlossen oder getan hat. Wobei uns Deutschen immer noch die Schuld unserer Großväter eingebleut wird ,quasi moralisch eine Mitschuld tragen. Sowas ist für mich derselbe Unsinn. Christen und Juden sind allein vom Glauben her sehr miteinander verbunden. Meine Meinung.

Vor 7 Tage
Rampant Obesity
Rampant Obesity

Bin überrascht, dass hier nicht auch direkt die Kommentare dicht gemacht wurden.

Vor 7 Tage
Dominic Dra
Dominic Dra

Ich ordne mich eher neutral in dieser Debatte ein. Aber mal ganz ernsthaft. Wenn die Linken immer lauter schreien "kommt alle in unser Land" führt es doch logisch gesehen dazu, dass die Rechten immer lauter "raus mit diesen Menschen" rufen. So etwas nenne ich eine logische und vorhersehbare Folge. Sorry aber die Linken sind genau so schlimm wie die Rechten.... Beide sehr kurzsichtig ohne richtige Lösungen

Vor 7 Tage
Hugo Notte
Hugo Notte

Wieso spricht man eigentlich ständig von Antisemitismus wenn man Judenfeindlichkeit meint🤔

Vor 7 Tage
Alpe d`Huez
Alpe d`Huez

Die unkontrollierte Flutung unseres Landes durch arabisch-, afrikanisch- und türkischstämmige Muselmanen hat den Antisemitismus und den Judenhass wieder nach Deutschland eingeschleppt. Hätten wir die Affen nicht hier, wir hätten nur eine Handvoll Rechter die man im Griff halten könnte.

Vor 7 Tage
Manolos B
Manolos B

Das meine lieben Freunde sind importierte Probleme. Jetzt fangt mir nicht an mich über die deutsche Geschichte zu belehren, mir sind die Jahre des Antisemitismus in Deutschland durchaus bewusst. Nun ist es jedoch so, dass der Judenhass nur von ein paar Hirnrissigen Rechtsextremen Neonazis ausgeht, wenn wir hier abermals deutschen die Schuld dafür geben wollen. Der Judenhass kommt zu garantiert über 95% von Muslimen. Wer mir das abstreiten will, lebt in keinem Umfeld, indem viele Muslime leben. Die stetigen Angriffe auf Juden in Deutschland gingen aussließlich von Muslimen aus. Die negativen Äußerungen im Schulunterricht gegenüber Muslimen stammen nur von Muslimen. Jetzt denken sich diejenigen, die das hier lesen bestimmt:,,Aber was ist mit dem Jungen in Dresden (war es dort?) der sich über den Holocaust lustig gemacht hat und dafür Zurecht gewiesen wurde, da er angezeigt wurde?" Falls es wirklich jemanden gibt der so denkt, den möchte ich Fragen, ob er denn schon mal etwas von dem sogenannten ,,schwarzen Humor" gehört hat?!

Vor 7 Tage
Manolos B
Manolos B

Ich mein ganz Ehrlich, ist das noch normal? Jude ein Schimpfwort, wo sind wir denn hier, in Saudi-Arabien? Irgendwann geht es doch zu weit oder etwa nicht? Ich bin grundsätzlich Gegner aller Relegionen dulde sie jedoch solange sie friedlich sind. Jetzt nennt mir bitte ein Land, indem es aufgrund von Muslimen, die mit einer anderen Relegion nicht Zurecht kommen, keine streitigkeiten gibt. Es gibt keines! Bei unserer prikären Vergangenheit mit den Juden, hätte so etwas nie auch nur ansatzweise wieder zurückkehren soll. Doch was lernt uns unsere Toleranz gegenüber allem? Toleranz ist schön und gut, aber keine Toleranz zur Intoleranz, ergo keine Toleranz des konservativen Islams und vor allems des Korans. Liest bitte den Koran und erzählt mir dann noch einmal, wie friedlich diese Relegion ist. Und bedenkt bitte dabei, der Koran ist Allahs (Gottes) Wort, während die Bibel zum Beispiel eine Ansammlung von Geschichten ist, also bitte fangt mir nicht an mit:,,ABER DIE BIBEL!"

Vor 7 Tage
HEndrik
HEndrik

Sehr gutes video Tagesschau

Vor 8 Tage
Ich knall deine Mama bis ich dein Papa bin
Ich knall deine Mama bis ich dein Papa bin

Antisemitische Kommentare bei Zeitungen.... ANTISEMITISMUS STEIGT!!!!! Gehts noch lächerlicher? Gebt mir ein verdammtes Beispiel, warum man behaupten kann, Antisemitismus in Deutschland steigt. Und da meine ich nicht Aussagen, die sich gegen die Existenzberechtigung Israels oder gegen Israels Politik richten.

Vor 8 Tage
Ich knall deine Mama bis ich dein Papa bin
Ich knall deine Mama bis ich dein Papa bin

+Felix Michaelis Die Zahl der Antisemiten sinkt, nicht der Antisemitismus. Hier wird nur von der Anzahl der Antisemiten gesprochen.

Vor 7 Tage
Felix Michaelis
Felix Michaelis

Ich knall deine Mama bis ich dein Papa bin Die haben ja nicht gesagt, dass der Antisemitismus steigt, sondern lauter wird. Es wurde auch kurz gesagt, dass er sinkt, aber lauter wird.

Vor 7 Tage
lil retard
lil retard

Viele der Kommentare im Internet sind allerdings einfach nur schwarzer Humor

Vor 8 Tage
Josch Te
Josch Te

Schwachsinn, alles trolle und Deppen. Falsch sich da eigene Schulen zu bauen find ich

Vor 8 Tage
Mohammad Mustafa
Mohammad Mustafa

Kurdistan ist die Lösung aller Weltprobleme

Vor 8 Tage
alle3zusammen christus
alle3zusammen christus

+SoNy44388 ich sage nicht, das alles schlecht war (ist es nie)! Aber Tatsache ist, daß die Kurden mit Atatürk gemeinsam gekämpft haben und danach sich dem Türkischen"Reich" unterwerfen sollten!!! Da beißt die Maus keinen Faden ab und das ist bis heute der Konflikt. Die USA versprachen genauso Land den Kurden ,sie müssen nur fleißig in Syrien Kämpfen. Dabei war klar ,daß Erdoğan das niemals zulassen würde. Ich bin nicht verblendet und sehe genau die Schandtaten aller.Auch die von uns selbst! Und solange nicht die Menschheit begreift, daß sie nur ein Spielball einiger ist. Wird es niemals Frieden geben!!! Das nennt man : teile und herrsche (divide et impera)!!!

Vor 7 Tage
SoNy44388
SoNy44388

+alle3zusammen christus Atatürk symbolisiert den Kampf gegen den Imperialismus, den islamischen Fundamentalismus, Analphabetismus, Barbarei. Kurden, Imperialisten und Fundamentalisten verteufeln ihn. Warum? Er wollte die Kurden zivilisieren, sie haben sich geweigert ihre Mädchen auf türkische Schulen zu schicken, Steuern zu zahlen, das moderne weltliche Gesetz anzuerkennen. Wie soll man mit solchen Menschen zivilisiert diskutieren? Fundamentalisten wollte er eine Alternative zeigen, indem er 1934 den Laizismus in die Verfassung aufnahm. Sein Ziel war es nicht, die religiöse Bevölkerung zu unterdrücken, sondern sie aufklären darüber, was sie ihre Religion lehrt. Deshalb ließ er den Koran und den Gebetsruf ins Türkische übersetzen. Atatürk war und ist ein Ideal für alle unterdrückten Völker. Das Ziel der europäischen Besatzer war es, die Türken auf einen Rumpfstaat in Zentralanatolien zu beschränken. Dagegen hat er GEMEINSAM mit seinem Volk gekämpft. Und wir lieben ihn. Und das wird sich nie ändern.

Vor 7 Tage
alle3zusammen christus
alle3zusammen christus

+Ich knall deine Mama bis ich dein Papa bin +warum Erdoğan mit Panzern nach Syrien einreiste!

Vor 7 Tage
alle3zusammen christus
alle3zusammen christus

+Ich knall deine Mama bis ich dein Papa bin Nein das ist das was Atatürk den Kurden versprochen und nie eingehalten hat.Genauso wie die USA in Syrien !!! Jetzt weißt du wo es liegt.

Vor 8 Tage
Ich knall deine Mama bis ich dein Papa bin
Ich knall deine Mama bis ich dein Papa bin

Kurdistan? Ist das nicht neben Bikini Bottom?

Vor 8 Tage
prallund feucht
prallund feucht

ja, wenn man saudis geld gibt bezahlen die internet trolle um die demokratie die sie nicht wollen zu zerstören

Vor 8 Tage
Prophet Pepi Islamovic-Muselmaier Allahut Nacktbar
Prophet Pepi Islamovic-Muselmaier Allahut Nacktbar

Ja, wenn man 5 Millionen Menschen um Milliarden Euro aus Kulturkreisen einschleppen lässt, in denen Antijudaismus zum guten Ton gehört, dann steigt der Antijudaismus auch im Zielland. Das ist eigentlich ganz normale Mathematik.

Vor 8 Tage
sovjetonion
sovjetonion

+Prophet Pepi Islamovic-Muselmaier Allahut Nacktbar Hab mich lediglich darüber lustig gemacht, dass es deiner Ansicht nach seit 1945 keine Nazis mehr in Deutschland gibt. Ich persönlich bin sowieso der Ansicht die Zahlen sind alle beschönigt und es sind sicher weit über 20 Millionen "Neubürger" :)

Vor 3 Tage
Prophet Pepi Islamovic-Muselmaier Allahut Nacktbar
Prophet Pepi Islamovic-Muselmaier Allahut Nacktbar

+sovjetonion Was wäre denn deine Lösung anstelle von Verbieten und drastischen Gefängnisstrafen? Hättest du gerne Hinrichtungen?

Vor 3 Tage
sovjetonion
sovjetonion

+Prophet Pepi Islamovic-Muselmaier Allahut Nacktbar Logisch, denn sobald man etwas gesetzlich verbietet lösen sich Probleme bekanntlich in Luft auf. Nebenbei würde mich interessieren woher du die Information mit den "5 Millionen Neubürgern" hast und von welchem Zeitraum wir hier sprechen.

Vor 3 Tage
Prophet Pepi Islamovic-Muselmaier Allahut Nacktbar
Prophet Pepi Islamovic-Muselmaier Allahut Nacktbar

+E Lightheart In Mathe hast du sichtlich ganz, ganz schlecht abgeschnitten. Erstens gibt es seit 1945 keine Nazis mehr und sie sind rechtlich verboten, das hast du womöglich verschlafen. Aber selbst wenn es sie gäbe, durch den Geburtenrückgang würden sie bei Weitergabe an die nächste Generation weniger werden. Durch die Invasion von 5 Millionen Neubürgern steigt das freilich, so schwer ist die Rechnung gar nicht.

Vor 7 Tage
Marius Dör
Marius Dör

Traurig, dass es im Jahr 2018 noch Antisemitismus gibt. Trotzdem bin ich mir nicht sicher, ob "Jüdische Schulen", bzw sich zu isolieren die beste Reaktion darauf ist...

Vor 8 Tage
TheBlackDevil7
TheBlackDevil7

du nennst es Isolation, ich würde es eher als Ort der Ruhe bezeichnen. Ruhe vor Muslimen die dir ständig Judensau, scheiss Jude etc an den Kopf werfen :)

Vor 5 Tage
David Stier
David Stier

+Deutscher Wille Verbreiten Sie ihre antisemitischen VT bitte wo anders. Ihr Versuch Antisemitismus zu rechtfertigen bzw. zu legitimieren ist widerlich.

Vor 7 Tage
Deutscher Wille
Deutscher Wille

Aber Leute, es ist doch 2018! Wer kontrolliert die US Medien - Juden Wer kontrolliert Hollywood - Juden Wer kontrollierte bis vor kurzen und zum Teil immer noch die Federal Reserve - Juden Wer dehnt sein Land durch menschenrechtswidrige Maßnahmen ununterbrochen aus - Juden Wer unterstützt Masseneinwanderung in Europa und den USA - Juden Dies sind alles Fakten die leicht zu überprüfen sind, kein Wunder das Antisemitismus wächst. Sind alle Juden gemeint? Nein. Gibt es eine Clique von reichen Juden die genau diese Agenda verfolgen? Auf jeden Fall. Facebook gehört einem Juden Google gehört zwei Juden Time Warner(CNN, HBO, TNT, etc.) gehört Juden. Comcast(NBC, hulu, Universal, etc.) gehört Juden. Disney(abc, ESPN, Marvel, Pixar, etc.) gehört Juden. Viacom(Comedy Central, nickelodeon, etc.) gehört Juden. Bei dieser Überrepresentation ist es ja kein Wunder das Antisemitismus wächst. Warum kontrolliert eine so kleine Gruppe so viele Institutionen?

Vor 7 Tage
David Stier
David Stier

Das ist leider ein sich selbst verstärkender Effekt, der man in vielen Teilen der Gesellschaft beobachten kann. Eine Gruppe fühlt sich ausgrenzt bzw. wird ausgegrenzt und bildet dadurch erst Recht eine abgeschottete Gemeinschaft, teilweise sogar aus Trotz. Daher finde ich - ähnlich wie Sei - das jüdische Schulen nicht die Lösung sind, sondern Kinder gemeinsam unterrichtet werden sollten.

Vor 8 Tage
Der Wissenskiosk
Der Wissenskiosk

Ich verstehe denn Sinn von Jüdischen Schulen nicht, genauso wenig von Christlichen oder Muslimischen. Wenn man will das Menschen ohne vorurteile Lernen und leben sollen ist es doch wohl besser miteinander anstatt getrennt. Dann ist es doch klar das sich Parallel gesellschaften bilden. Und immer wenn von Antisemitismus gesprochen wird, wird gesagt wir werden hart durchgreifen und das nicht dulden... Und trotzdem haben die Separate Schulen, anstatt diesen Antisemitin an normalen Schulen zu zeigen wo sie hin gehören ? Und man in Ruhe zusammenleben könnte ?

Vor 8 Tage
unuseful idiot
unuseful idiot

+TheBlackDevil7 Kann man den atheistische Kinder zwischen 28 Muslime setzen? Juden und Christen können immerhin theoretisch konvertieren, Atheisten und Polytheisten können nicht mal das.

Vor 5 Tage
TheBlackDevil7
TheBlackDevil7

Ich verstehe den Sinn schon weil schlicht und ergreifend an vielen Schulen in Berlin zb die Muslime die Mehrheit (jetzt schon) stellen und da kannst du nicht einen oder zwei Juden zwischen 28 Muslime reinsetzen. Ich hoffe dass du den Sinn jetzt verstehst.

Vor 5 Tage
unuseful idiot
unuseful idiot

+Serpent@Eden Der Sinn von Jüdischen Schulen ist nicht Parallelgesellschaften zu fördern(Scheiß Framing Taktik) sondern aus meiner Sicht Kinder während ihrer Entwicklung nicht unnötig zu belasten. Die haben schon genügend das sie aushalten müssen - Leistungsdruck, Peer Pressure, Pubertät und vieles weitere. Natürlich gibt es einige Kinder die damit klar kommen, aber es ist schlimm wenn die weniger stark belastbaren Kinder die durch die zusätzliche Multi-Kulti/Religion Last übergefordert werden und Kollateralschaden fur einen größeren gesellschaftlichen Kontext werden. Ein Zusammenleben mit Nicht-Juden können die dann z.b. beim Sportverein lernen, das ist zwangloser.

Vor 7 Tage
Serpent@Eden
Serpent@Eden

+unuseful idiot Das Argument macht wenig Sinn, es sei denn man sieht einen Vorteil darin homogene Parallelgesellschaften zu fördern. Wie sollte das Zusammenleben in einem größeren gesellschaftlichen Kontext, sagen wir, ganz Deutschland, zwischen verschiedenen Gruppen besser werden, wenn man sie von einander fernhält? Das ist in etwa die Definition eines Ghettos.

Vor 8 Tage
unuseful idiot
unuseful idiot

Wie ist den die Statistik 0:44 zu verstehen? 30% aller Kommentare sind antisemitisch oder bei 30% aller Zeitungen wurde mindestens ein antisemitischer Kommentar gepostet?

Vor 8 Tage
Ich knall deine Mama bis ich dein Papa bin
Ich knall deine Mama bis ich dein Papa bin

Ist doch egal, die Statistik zeigt rein gar nichts. Sie hat im Grunde genommen keine Aussagekraft über irgendwas, weil Zeitungen nicht einmal einen Querschnitt der Gesellschaft darstellen, davon mal abgesehen, dass es auch noch Trollaccounts gibt, die auf den selben Urheber zurückzuführen sind. Außerdem wurde beim Anführen der Statistik nicht die Methodik dargelegt, unter welchen Bedingungen ein Kommentar als klar antisemitisch einzustufen ist. Alles in allem ist die Statistik fast schon ein Werkzeug des Populismus.

Vor 8 Tage
unuseful idiot
unuseful idiot

+Kleiner Rebell Das würde bedeuten das es bei 70% der Zeitungen mit Millionen von Lesern kein einzigen antisemitischen Kommentar gab. Und da wurde noch nicht mal berücksichtigt das es in den letzten paar Jahren einfach viel mehr im Internet kommentiert wird. Dämliche Statistik.

Vor 8 Tage
Kleiner Rebell
Kleiner Rebell

zweiteres denke ich mal

Vor 8 Tage
Adam Muller
Adam Muller

Es ist ein wichtiger Teil des Judentums in Deutschland. Man hängt den Juden raus und wartet, daß irgendwer dagegen ist. Dann wird lamentiert und schon sollen sich die bößen DEUTSCHEN schlecht fühlen von wegen ERBSCHULD und so.

Vor 8 Tage
Adam Muller
Adam Muller

+MKreed96 ganz offensichtlich ein reinrassiger Deutscher. Na da guckste

Vor 7 Tage
MKreed96
MKreed96

+Adam Muller,,verblendeter Deutschenhasser", ,,Musels" Ziemlich offensichtlich mit welchem Klientel man bei dir zu tun hat.

Vor 7 Tage
Adam Muller
Adam Muller

+MKreed96 kannst Du überhaupt nicht beurteilen

Vor 7 Tage
MKreed96
MKreed96

+Adam Muller Unsachlich und rassistisch.

Vor 8 Tage
Adam Muller
Adam Muller

+MKreed96 was bitte sind LEUTE WIE ICH?????

Vor 8 Tage
1jomojo
1jomojo

Stellt euch mal vor es gäbe eine Sonderschule für Muslime oder eine Sonderschule für Weiße. Ich finde sowas sorgt nur für noch mehr Spaltung in der Gesellschaft und Anti-semismus. Wer nen Juden persönlich seit der kindheit kennt ist sicherlich weniger wahrscheinlich antisemetistisch zu sein

Vor 8 Tage
Arne Weiffenbach
Arne Weiffenbach

+alle3zusammen christus Beitrag lief am Montag, und eine Vorschau ist keine Fake News.

Vor 3 Tage
alle3zusammen christus
alle3zusammen christus

+Arne Weiffenbach ergo müßtest du die Tagesschau dafür kritisieren. Nicht mich.Ich kann dir nur sagen, was hier als Nachricht verbreitet wurde!!! Und wenn das nicht den Tatsachen entspricht, freut es mich.

Vor 3 Tage
alle3zusammen christus
alle3zusammen christus

+Arne Weiffenbach ah Vorschau. Wusste ich garnicht! Steht hier auch nirgends! Gehört also in die Kategorie fake news!? Aber ist ja die Tagesschau. Die machen sowas natürlich nicht XD!

Vor 3 Tage
Arne Weiffenbach
Arne Weiffenbach

+alle3zusammen christus Sie sollten sich den gesamten Beitrag in der Mediathek ansehen, nicht nur diese Vorschau.

Vor 4 Tage
alle3zusammen christus
alle3zusammen christus

1:12 min (hier auf die Zahl tippen)!

Vor 4 Tage
alle3zusammen christus
alle3zusammen christus

Alles klar. Kommt darauf an, wie man Antisemitismus definiert. Gehört Kritik zur Regierung Israels auch dazu?!!

Vor 8 Tage
alle3zusammen christus
alle3zusammen christus

+shurednichso ob es in wirklich in jeder Diskussion ist, weiß ich nicht. Aber man bekommt ziemlich schnell den "Antisemiten" angehängt bei Kritik an Israel. Oder wenn man mit Palästinensern spricht (Siehe Tilo Jung)!

Vor 8 Tage
shurednichso
shurednichso

+MKreed96 Es gibt allerdings weite Teile der jüdischen Gemeinde in Deutschland, die sich ausnahmslos mit den Kolonialpraktiken Israels identifizieren. Allen voran der Zentralrat. Der spricht ganz klar nicht für jede Einzelperson und jeder jüdische Deutsche sollte an seiner EIGENEN Meinung gemessen werden, aber die Organisation an sich und viele Gemeinden tragen eine ganz klar unkritisch solidarisierende Meinung gegenüber israelischen Politikern und Politik nach außen. Das sollte man genauso kritisch sehen, wie man die Unterstützung der DITIP, oder vieler türkischer Gemeinden gegenüber Erdos Politik - ohne das auf jede Einzelperson türkischer Herkunft zu reduzieren. Dabei sollte man aber auch ehrlicherweise ansprechen, dass keiner, der Erdogans autokratisches Verhalten und brutaler Politik gegen die Kurden offen kritisiert, sich aus deutscher Richtung anhören muss, dass diese Kritik ihn zum "Anti-Türken" macht. Bei Israel ist es aber komplett das Gegenteil. In jeeeeeder größeren, offenen Unterhaltung bekommt man das als geradezu rhetorischen Verteidigungsmechanismus. In abolut jeder einzelnen.

Vor 8 Tage
MKreed96
MKreed96

​+unuseful idiot Sippenhaft ist out. Wer keine Schuld hat wie du behauptest, dann hat man auch nichts zu verantworten. Und das ist das was SoNy44388 vorhin meinte. Das ist ziemlich diskriminierend.

Vor 8 Tage
unuseful idiot
unuseful idiot

+MKreed96 Nicht jüdische Israelis werden aus eigen Interesse dagegen sein das ihr Land ein Nationalstaat für Juden wird. Und jeder jeder Jude kann Israeli werden, dadurch bekommt er keine "Schuld" aber hat halt was mit der Politik von Israel zu schaffen.

Vor 8 Tage
alle3zusammen christus
alle3zusammen christus

+MKreed96 ja natürlich.Da bin ich ganz bei dir!

Vor 8 Tage
Kyskroğtoffokoķ Znakpterxí Rimbimskè
Kyskroğtoffokoķ Znakpterxí Rimbimskè

"80 Jahre nach der Reichspogromnacht: Ein Großteil der Juden hat das Gefühl" ja danke, reicht schon..

Vor 8 Tage
SoNy44388
SoNy44388

Jeder goy, der Wörter wie "Juden" und "Israel" benutzt, ist ein Antisemit. (laut gewissen selbsternannt Auserwählten)?

Vor 8 Tage
SoNy44388
SoNy44388

+djsbfjns ! Die in der Tora niedergeschrieben Geschichten, über den jüdischen Gott, sind meiner Meinung nach menschenverachtend. Auch wenn Antisemitismus in einer toleranten Gesellschaft nichts zu suchen hat, finde ich es trotzdem sehr interesant, woher der über Jahrhunderte (!) Judenhass herkommt. Es auf die Zinsen zu schieben halte ich persönlich für zu einfach. Die Europäische Geschichte, im Bezug auf die Juden, ist sehr interessant und ich kann nur jedem empfehlen sich damit zu beschäftigen.?

Vor 8 Tage
djsbfjns !
djsbfjns !

Sagt wer?

Vor 8 Tage

Nächstes Video